News

  • Feb 16, 2017

Incontri/Begegnungen

WELTWEITE ITALIENISCHE WOCHE: SPITZENKÖCHIN AUS MATERA KAM NACH KÖLN

Globale Event-Reihe italienischer Ministerien – Förderung der deutsch-italienischen Beziehungen – Premiere eines Forums für Önogastronomie

Vom 21. bis zum 27. November 2016 fand die erste „Woche der Italienischen Küche in der Welt“ statt. Eine Initiative unter anderem des italienischen Agrarministeriums sowie des Außen- und Wirtschaftsministeriums. Ziel: die italienische Küche weltweit fördern und die Vielfalt und Qualität des kulinarischen Angebots noch bekannter zu machen.
Ein deutscher Höhepunkt dieser globalen Initiative war die außergewöhnliche Abendveranstaltung der Kölner Agentur Fare International und des Clubs der Küchenchefs ChefHeads. Dieser fand in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Köln, dem italienischen Generalkonsulat Köln, ENIT (Ente Nazionale Italiano del Turismo) und dem ROTONDA BUSINESS-CLUB statt..

Ein geselliger Abend, der unter dem Motto „DIE WAHRE ITALIENISCHE GEHOBENE GASTRONOMIE“ am Freitag, 25. November 2016, um 18:30 Uhr, im Restaurant SAL’S Kitchen des ROTONDA BUSINESS-CLUB (Pantaleonswall 27, 50676 Köln) stattfand. Dabei stand die italienische Chefköchin und Inhaberin der Osteria Pico (www.osteriapico.it) Enza Leone aus der süditalienischen Stadt Matera im Mittelpunkt. Zusätzlich zu dem traditionsreichen „Brot von Matera“, brachte Enza Leone typische Produkte aus ihrer Region mit, aus denen sie ein Menü kreierte.

Das Programm sah auch eine kurze Präsentation der Stadt Matera vor, die 2019 Kulturhauptstadt Europas sein wird. Ihre weltberühmten „Steine“ gehören seit 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe. Desweitern war Matera bereits mehrfach Kulisse für berühmte Filme, wie beispielsweise „Die Passion Christi“ und zuletzt „Ben Hur“ des amerikanischen Regisseurs Mel Gibson.

Auf dem Event feierten darüber hinaus FARE international und ChefHeads die Premiere des neugegründeten deutschitalienischen Forums für Önogastronomie „Incontri/Begegnungen“.

Dabei geht es um die Verbreitung einer deutschen und italienischen qualitätsorientierten Küche, die sich nicht lediglich als „Kunst am Herd“ begreift, sondern jedes Gericht in einen wahren Botschafter der authentischsten kulinarischen Tradition der betreffenden Region verwandelt. Die Liebe zur eigenen regionalen Welt, zu ihren Produkten, Traditionen und kulinarischen Spezialitäten bilden das Herz dieser Themenabende. Es geht also nicht nur um eine Küche, die sich lediglich darauf konzentriert, genussvolle Gerichte zu kreieren und zu präsentieren – vielmehr geht es hier um persönliches Engagement, damit die regionale kulinarische Tradition aufgewertet und verbreitet wird.

Im Vordergrund des Forums steht ebenfalls, den deutsch-italienischen kulinarischen Dialog zu fördern. Deshalb werden unter dem Namen Incontri/Begegnungen, parallel zur Präsentationen und Verkostung regionaler Gerichte aus deutschen und italienischen kulinarischen Regionen, mehrmals im Jahr Fachveranstaltungen und Podiumsdiskussionen stattfinden. Hier sollen dann aktuelle deutsch-italienische Gastro-Themen analysiert und diskutiert werden.

Sven Hansel

www.svenhansel.de